Handdruck-Hühner

Basteln mit Kindern: Stoffdruck mit der Hand
Huhn aus einem Kinder-Handabdruck

Sucht ihr noch eine hübsche Ostern-Deko zum Basteln mit Kindern? Dann ist diese Idee vielleicht genau richtig. Ich habe damit Tischsets verziert. Ihr könnt das Prinzip aber z.B. auch für Grußkarten verwenden.

Ihr braucht dazu Tischsets aus Baumwolle oder einer anderen Naturfaser und Stoffmalfarbe. Die Handfläche und der Daumen des Kindes werden gelb eingepinselt, die Finger bunt. Sie bilden den Federschmuck. Dann möglichst ohne zu wackeln kräftig in der gewünschten Position auf den Stoff drücken. Der Kamm am Kopf wird durch den Abdruck von Fingerspitzen ergänzt, Schnabel, Füßchen und Auge mit einem Pinsel.

Trocknen lassen und gut bügeln. So wird die Farbe im Stoff fixiert und waschecht.

Wäscheklammer-Stern

Wäscheklammern, Stern, Weihnachten, kleben, Untersetzer
Stern aus Holzwäscheklammern

Prima zum Aufhängen – oder aber als Untersetzer unter heiße Töpfe!

Jeweils zwei Wäscheklammerhälften an der geraden Seite miteinander verkleben – mit transparent trocknendem Holzleim oder mit Heißkleber. Zum Trocknen habe ich das mit weiteren Klammern fixiert, da die Wäscheklammern, die ich verwendet hatte, schon gebraucht und daher etwas verzogen waren. Nach dem Trocknen kann gepuzzelt werden – ganz wie es einem gefällt.

Beim Zusammenfügen des Sterns großzügig Klebstoff verwenden, da die Verbindungsstellen recht klein sind.

Zusammenkleben der Wäscheklammer-Hälften (Bild enthält unbezahlte Werbung)

Fadensternchen

Stern, gewickelt, Garn, Baumschmuck
Gewickeltes Fadensternchen

Eine schnelle Idee für den Weihnachtsbaum, die auch Kinder ruck, zuck basteln können!

Hierfür einen Kreis in der gewünschten Größe aus festem Karton oder Moosgummi schneiden und rundum in gleichmäßigen Abständen achtmal einschneiden. Mit einem kontrastfarbenen Garn dann an einer dieser Einkerbungen beginnend rundum alle Einkerbungen jeweils mit den drei gegenüberliegenden Einkerbungen verbinden (also nicht mit den beiden direkt daneben bzw. nur zwei Einkerbungen entfernt) – das geht immer rundum, bis der Faden wieder am Ausgangspunkt ankommt.

Dort verknoten, fertig!

Sternchen-Tuch

Tuch, Sterne, schabloniert
Tuch mit aufgezeichneten Sternen

Servietten, Tischdecken, Stoffsäckchen oder Geschirrtücher sind mit Stoffmalstiften und einer Sternschablone aus Karton schnell auf Weihnachten getrimmt.

Wer den Stern nicht selbst zeichnen will, findet hier Vorlagen: Sternvorlagen

Überlegen Sie sich vorher eine Anordnung: ganz durcheinander oder wie hier rundum Sterne in zwei Reihen und zwei Farben, die sich teilweise überschneiden? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Kartonschablone dazu jeweils auf den Stoff legen und mit einem Stoffmalstift die Konturen nachziehen.

Sternschablone, Stoff
Stern auf Stoff übertragen
(Bild enthält unbezahlte Werbung)

Stäbchen-Stern

Eis am Stiel, Stern, Baumschmuck, Weihnachten
Stern aus Holzstäbchen

Hier wurden Holzstäbchen von Eis am Stiel (auf die gleiche Länge achten!) zu einem Stern zusammengeklebt.

Orientieren Sie sich dabei am Foto. Da die Enden nicht gut zusammenhaften, weil die Stäbchen teilweise nicht direkt aufeinander liegen, fixieren Sie sie zum Trocknen mit Wäscheklammern.

Zusammenkleben der Holzstäbchen
Fixieren der Holzstäbchen

Nach Wunsch z. B. mit einer Schleife, roten Beeren oder etwas Nadelgrün verzieren.

Perlen-Stern

Perlen, Stern, basteln, Weihnachten
Stern aus Perlen

Mit Holzperlen ein rustikaler Baumschmuck, mit kleinen Glasperlen können Sie ein Schmuckstück gestalten!

Material: 30 Perlen, passenden Zwirn, Draht oder Nylonfaden

Erst einen Ring aus 12 Perlen auffädeln, dabei den Faden von beiden Seiten durch die Perlen führen. Dann an einer Stelle beginnend 3 weitere Perlen auffädeln. Eine Perle im Ring überspringen und den Faden durch die folgende Perle führen. Wieder drei neue Perlen für eine Zacke auffädeln, Faden wieder durch die übernächste Perle im Ring fädeln. So fortfahren, bis rundum alle 6 Zacken fertig sind. Dann beide Fadenenden miteinander verknoten und einen Aufhänger knoten.

Stern-Bäumchen

Stern, Weihnachten, Tanne, Mobile, Papier, Perlen
Sternbäumchen

Zur Tanne gestapelte Sterne ergeben hier ein kleines Mobile.
Dafür aus Strukturpapier, Moosgummi oder Tonkarton unterschiedlich große Sterne schneiden (bei mir sind es 8). Ich habe dazu verschiedene Ausstechförmchen für Plätzchen zu Hilfe genommen. Faden dann durch eine Holzperle (oder ein Glöckchen) ziehen und verknoten. Dann den doppelten Faden abwechselnd durch einen Stern und eine Perle ziehen, beginnend beim größten Stern bis hin zum kleinsten. Die Spitze bildet wieder eine Perle. Faden verknoten und zum Anhänger knoten.

Sterntaler in der Kugel

Sterntaler, Schneekugel, Märchen, Christbaumkugel, Stern, Weihnachten
Sterntaler in der Kugel

 

Keine Weihnachtszeit ohne Märchen, z.B. dem von Sterntaler!

Hier habe ich es in einer Weihnachtskugel festgehalten. Die transparenten Kugeln zum Zusammenstecken gibt’s im Hobbyfachhandel in verschiedenen Größen. Innen in beiden Halbkugeln einige kleine Streudeko-Sterne aufkleben. Sterntaler aus silberfarbenem Fotokarton schneiden (Vorlage hier: Sternvorlagen). Mit einer Nadel einen durchsichtigen Faden durchs Auge ziehen und den nun doppelt liegenden Faden in passender Höhe am Verschlussende einer Halbkugel fixieren (z. B. mit Klebstoff, manchmal kann der Faden auch nur eingeklemmt werden). Nun weitere Streudeko-Sterne hineinfüllen. Sie liegen später locker am Boden. Die Kugelhälften dann zusammensetzen. Die Menge der Treudeko-Sterne kann dann noch variiert werden, bis Ihnen alles gefällt.

Filzsternchen

Stern, Filz, Dreiecke, Knopf, Kinder
Filzsternchen

Ds Prinzip für diesen Anhänger ist denkbar einfach: Zwei Dreiecke werden schräg übereinander gelegt und mit je einem Knopf auf der vorderen und hinteren Seite zusammengenäht. Den Faden dann auch für den Aufhänger nutzen.

Wer nicht nähen mag – oder Kinder, die es noch nicht können –, kann auch kleben. Dabei den Faden für den Aufhänger zwischen die Dreiecke legen.